Sportfabrik Bremersmann- Du arbeitest für Dich.

Die Eisenbude lockte die starken Männer

Teams von Katar und Senegal gehören zur Sportfabrik-Familie

Sich wohl fühlen wie in einer Familie, das können und sollen sich die Sportfreunde in der Sportfabrik an der Loborner Straße. Die Handball-Junioren von Katar und die Basketball-Damen von Senegal gehören nun zur Familie.

Zwei starke Teams, die sich in der Sportfabrik für die nächsten internationalen Auftritte noch stärker machten.

Die Katar-Männer, die noch mal kommen: Welche Geräte lieb(t)en sie? " Am liebsten waren sie in unserer Eisenbude beim Eisen biegen", lacht Helmut Bremersmann, der "es" gerne hörte, wenn die Gäste immer wieder lobten: "Wir haben uns selten so wohl gefühlt, wie in eurer Sporthalle".

Die Mädels vom Senegal-Team liebten die Laufbänder besonders- und die leichteren Fitnessgeräte. Eisen zu biegen, das lockte allerdings auch schon mal. Den Sprachschwierigkeiten zum Trotz waren Gestik, Mimik und Freundlichkeit eindeutig: Auch die Mannschaft vom Senegal genoss die Arbeit in der Sportfabrik. Vereine fanden übrigens noch nicht zum regelmäßigen Training in die Sportfabrik. Obwohl Sportler tatsächlich hier auf internationalem Niveau trainieren und auspowern können.

Mit dem Zuspruch ist Helmut Bremersmann trotzdem sehr zufrieden: " Wir sind auf Kurs. Die Fitness-Angebote sind begehrt. Und nächstes Jahr steht ganz bestimmt unsere Kickbox-Mannschaft."

Der Herbst bringt übrigens eine Sensation: Herbert Bremersmann baut einen speziellen Fitness-Kurs auf. Motto: "Schwitzen bis zum Umfallen!" mehr verrät er nicht.

Und sonst gilt weiterhin: "Sport Spaß und gute Laune finden Sie bei uns. Unter Leuten, die sich verstehen, das ist wichtig."

Sportfabrik Bremersmann Loborner Straße 5 Remscheid 02191/30066 Geöffnet: montags bis freitags 10 bis 22 Uhr; samstags 10 bis 17 Uhr, sonntags 11 bis 15 Uhr. WST